Aus dem Abstract book der Veranstaltung: 7th European Workshop on Cannabinoid Research and IACM 8th Conference on Cannabinoids in Medicine, 17-19 September 2015 in Sestri Levante, Italy. cannabinoidconference2015.org

Autoren:

Eva Milz 1 , Franjo Grotenhermen 2,3
1 Medical Practice for Psychiatry and Psychotherapy, Berlin, Germany; 2 Nova-Institute Hürth/Rheinland, Germany; 3 Medical Practice, Rüthen, Germany

Background:

Attention deficit hyperactivity disorder [ADHD] may persist into adulthood. It may be treatment resistant to standard medication, that is methylphenidate, amphetamine derivatives and atomoxetine. Currently, no clinical studies have been conducted on cannabis-based medicines in ADHD, but a few case reports (Strohbeck-Kuehner P, et al. Cannabinoids 2008;3(1):1-3. Available online at http://cannabis-med.org/data/pdf/en_2008_01_1.pdf) and basic research (Adriani W, et al. Neurosci Biobehav Rev 2003;27:639-651.) suggest therapeutic benefits in this condition.

In Germany, patients independent of medical condition may apply for an approval to use cannabis flowers from the pharmacy if the standard therapy of a certain disease or symptom is not efficient or associated with severe side effects. Weiterlesen

In Isael soll die Verfügbarkeit von Cannabis verbessert werden
In Israel soll die Verfügbarkeit von Cannabis verbessert werden

Wie die Internationale Arbeitsgemeinschaft für Cannabinoidmedikamente unter Berufung auf einen Artikel des Newsportals Globes Israel business news vom 27. Juli 2015 meldet soll in Israel der Einsatz von Cannabis als Medizin vorangetrieben werden. Der stellvertretende Minister für Gesundheit Yakov Litzman kündigte hierzu zwei Schritte an. Zum einen soll medizinisches Cannabis wie andere Arzneimittel in Apotheken verfügbar gemacht werden. Darüber hinaus soll mehr Ärzte die Erlaubnis erhalten Cannabis zu verschreiben.

Litzman möchte Cannabis mit anderen regulierten Substanzen wie Morphium gleichstellen: „Es gibt bereits Apotheken, die alle Arten anderer Drogen, wie Morphium, vertreiben. Es gibt eine Ordnung bei jenem, und es wird eine Ordnung mit diesem geben […] Es wird eine Registrierung geben, und wir werden sie überwachen, aber es wird nach einem Standard sein, wie bei einem Medikament.” Die IACM schreibt in einer weiteren Meldung ihres Newsletters von einer Untersuchung nach der die Akzeptanz von Cannabis als Medizin unter Ärzten in Israel steigt.