Maximilian Plenert auf der Hanfparade 2015
Maximilian Plenert auf der Hanfparade 2015

Maximilian Plenert arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Hanf Verband und ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich Drogenpolitik aktiv.

(Drogen-)Politik

Er ist Mitglied im Schildower Kreis und im Vorstand von akzept e.V (Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik) sowie Mitherausgeber des Alternativen Drogen- und Suchtberichtes. Zuletzt veröffentlichte er mit Prof. Heino Stöver die Broschüre „Entkriminalisierung. und Regulierung – Evidenzbasierte Modelle für einen alternativen Umgang mit Drogenhandel und –konsum“ im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Patient

Als Patient mit einer ADHS-Erkrankung hat er eine Ausnahmeerlaubnis für den Erwerb von medizinischen Cannabisblüten aus der Apotheke.

Partei

Er ist Mitglied der Partei Bündnis ’90 / Die Grünen und hatte dort unterschiedliche Funktionen auf kommunaler und Bundesebene inne. Maximilian war lange Zeit in der Grünen Jugend aktiv. U.a. war er Mitglied im Bundesvorstand der Grünen Jugend, Sprecher des GJ Bildungsbeirates und Koordinator des Fachforum Drogenpolitik. Mehrere Jahre saß er im Ortsbeirat Hüttenfeld, der Stadtverordnetensammelung Lampertheim und im Kreistag Bergstraße.

Privates

Zusammen mit seiner Familie lebt der 31-jährige in Berlin-Neukölln. Ursprünglich kommt er aus Hüttenfeld. In Heidelberg studierte er Physik und schrieb seine Diplomarbeit über optische Fallen als Teil von Quantenrechnern.