Als Teil einer provisorischen Leitlinie zum Einsatz von Cannabis als Medizin hier die Diagnosen bei denen in den USA Cannabis als Medizin eingesetzt werden kann. Sie stammen dem jährlichen Bericht „Medical Marijuana Access in the US: A Patient-Focused Analysis of the Patchwork of State Laws“ der Organisation Americans for Safe Access.

Die meisten Staaten mit einem Cannabis als Medizin Programm erlauben die Nutzung nur bei bestimmten Diagnosen. In Kalifornien, Massachusetts, D.C. sowie Maryland kann unter Umständen Cannabis auch bei weiteren Diagnosen eingesetzt werden. Zudem gibt es zahlreiche Staaten in denen nur der Einsatz von CBD legal ist und dies meist nur bei Epilepsie.

Die mit Abstand häufigsten Diagnosen sind:

  • Kachexie, Wasting-Syndrom, Übelkeit
  • Krebs
  • Glaukom
  • HIV/AIDS
  • Multiple Sklerose und Spastik
  • Krämpfe / Epilepsie
  • Schwere, chronische und/oder hartnäckiger Schmerzen

Andere Diagnosen sind mitunter nur in einem Bundesstaat berücksichtigt. Interessant ist dass hier weder ADHS, Depressionen noch Tourette-Syndrom in der Liste auftauchen. Hier die vollständige Liste:

  • Admittance into hospice care
  • ALS (Lou Gehrig’s disease)
  • Alzheimer’s disease (including agitation of)
  • Arnold-Chiari malformation and Syringomyelia
  • Anorexia
  • Arthritis
  • Autism
  • Cachexia or wasting syndrome or nausea
  • Cancer
  • Causalgia
  • Chronic Inflammatory Demyelinating
  • Chronic pancreatitis
  • Crohn’s Disease
  • CRPS (Complex Regional Pain Syndromes Type II)
  • Damage to nervous tissue of spinal cord w/objective neurological indication of intractable spasticity
  • Decompensated cirrhosis
  • Dystonia
  • Fibrous dysplasia
  • Glaucoma
  • Hepatitis
  • HIV/AIDS
  • Hydrocephalus
  • Huntington’s disease
  • Hydromyelia
  • Inflammatory Bowel Disease
  • Interstitial Cystitis
  • Inclusion body myostitas
  • Lupus
  • Migrane
  • Mitochondrial disease
  • Multiple Sclerosis or persistent muscle spasms, including spasms associated with
  • Multiple Sclerosis
  • Muscular dystrophy
  • Nail-patella syndrome
  • Neurofibromatosis
  • Neuropathesis
  • One or more injuries that significantly interferes with daily activities documented by the patient’s provider
  • Painful peripheral neuropathy
  • Parkinson’s disease
  • Polyneuropathy
  • Post-Traumatic Stress Disorder
  • Reflex Sympathetic Dystrophy
  • Residual limb pain
  • RSD (Complex Regional Pain Syndromes Type I)
  • Seizure disorders/epilepsy
  • Severe, chronic, and/or intractable pain
  • Severe nausea
  • Sickle cell disease
  • Sjogren’s syndrome
  • Spasmodic torticollis (cervical dystonia)
  • Spastic quadriplegia
  • Spinal cord disease or inj ury, including but not limited to arachnoiditis
  • Spinocerebellar Ataxia (SCA)
  • Syringomyelia

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.