Wer verschreibt in Deutschland Betäubungsmittel?
Wer verschreibt in Deutschland Betäubungsmittel?

Wie viele Ärzte in Deutschland neben am BtM-Verkehr teil und sind im Besitz eines Rezeptblocks für Betäubungsmittel? Und welche Mediziner verordnen sie über Anforderungsscheine? Welcher Fachgebiet gehören sie an? Aus welcher Region kommen sie? Sind sie niedergelassen oder arbeiten sie an einer Klinik? Gibt dazu Daten oder Analysen?

Ich suche Informationen darüber wie viele und welche Ärzte im Besitz von BtM-Rezepten sind. Leider fand ich zu dieser Frage und allgemein dem Thema Betäubungsmittel leider nirgendwo Statistiken oder Analysen. Kann mir jemand sagen ob und wo solche Daten erfasst / untersucht werden?

Auch wäre es interessant zu wissen welche und wieviele Betäubungsmittel zum welchem Zweck bei welchen Diagnosen verschrieben werden?

6 Gedanken zu „Wer verschreibt in Deutschland Betäubungsmittel?

  1. Wäre für solche Auskünfte nicht das BfArM bzw. die Bundesopiumstelle zuständig?

  2. @Ralf
    Deren Interesse liegt mit Sicherheit nicht darin, darüber aufzuklären wie Menschen in den Besitz einer Ausnahmegenehmigung kommen.

    Ich lebe in Koblenz und finde hier, in einer historisch vollkommen schwarzen Gegend, beim besten Willen keinen Arzt, der gewillt ist, mir auch nur beim Begehr nach einer solchen Genehmigung zu helfen.
    Bin 58 Jahre alt, ADHS’ler und über diese Situation sehr unglücklich.

  3. Du könntest mal bei der Bundesärztekammer anfragen, Oder beim BfArm. Ich weiß nicht, ob die dazu was raus geben, aber dort sind die verschreibungsberechtigten Ärzte registriert.

    Ich meine mal gelesen zu haben, dass nur ein Drittel der Ärzte überhaupt BtM-Rezepte hat.

  4. Hy also ich wohne hier bei Limburg und habe auch ADHS und bekomme meine Medikinet adult 20 mg mit Rezept aus Katzenelnbogen dort ist eine psychiatrische Institutions Ambulanz die verschreiben es

  5. Ist doch totaler Schwachsinn, für Cannabis einen Arzt konsultieren zu müssen, muß man für Anandamid Abau hemmenden Acetylsalicylsäuretabletten, Erzengelwurzeltee oder Asthmazigaretten aus Stechapfelblätten auch nicht.

    Eingenanbau-Verhinderungsgesetz.
    Entfremdung von der Natur-Gesetz.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.