Von Sören Schröder: Wie einige sicherlich schon mitbekommen haben, plant England ein Gesetz, welches alle psychoaktiven Substanzen verbietet und lediglich ausnahmen erlaubt. Dabei soll alles verboten werden was “ für den menschlichen Verzehr gedacht ist und eine psychotrope Wirkung hat“(„any substance intended for human consumption that is capable of producing a psychoactive effect“)! Außnahmen sollen für Getränke, Lebensmittel, Medikamente, Nikotin und Koffein gemacht werden.

Es sei angemerkt, dass die USA bereits seit Jahren eine ähnliche Regelung haben die auf den „menschlichen Verzehr“ abziehlt und selbst die USA damit rechtlich häufig schwierigkeiten haben. Wie sich die Regierung Englands die Umsetzung dieser Gesetzesidee vorstellt sei mal dahingestellt.

Für Deutschland ist ein solches Gesetz nach meinen laienkenntnissen in Jura zum Glück nicht möglich, dennoch sollten wir jetzt noch mehr als zuvor darauf achten, dass die Bundesregierung und auch die Europäische Ebene den Vorstoß Englands nicht als Begründung nehmen weitere schädliche, repressive Gesetze auf den Weg zu bringen!

Quellen:

http://www.huffingtonpost.co.uk/niamh-eastwood/drug-policy-legal-highs_b_7458396.html?1432807382&ncid=tweetlnkushpmg00000067

http://www.politics.co.uk/blogs/2015/05/27/the-government-just-banned-everything

2 Gedanken zu „England geht den Weg der völligen Prohibition

  1. Ausnahmen für Koffein und Nikotin…Und was ist mit Alkohol?

  2. Das hält so gut Schaden von uns ab, wie all die anderen Verbote. Gar nicht! Dafür Schadet es aber! Braucht man für Badesalz eigentlich eine Badewanne?

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.