CDU Innensenator Henkel: Teures Aufräumen für Berlin
CDU Innensenator Henkel: Teures Aufräumen für Berlin

Innensenator Frank Henkel und Justizsenator Thomas Heilmann (beide CDU) präsentierten heute ihre erste Bilanz des massiven Polizeieinsatzes im Görlitzer Park. Da die nackte Zahl der Ermittlungsverfahren, Beschlagnahmungen und Polizeiarbeitsstunden wenig anschaulich sind setze der Grünen-Innenpolitiker Benedikt Lux sie zueinander ins Verhältnis und kam auf: „Sechs Arbeitsstunden pro Gramm Cannabis“.

Ich gehe noch einen Schritt weiter und rechne es in Personalkosten um. Ein junger Polizeibeamter erhält – Polizei- und Stellenzulage nicht berücksichtigt – ein Gehalt nach Besoldungsgruppe A07. Dies kostet den Staat pro Jahr 47.670 €, dazu kommen noch einmal im Durchschnitt 12.217 Sachkosten. Er arbeitet 137 Stunden pro Monat (der besonders hohe Krankenstand bei der Polizei im Allgemeinen und insbesondere in Berlin nicht berücksichtigt), das macht 36 € pro Arbeitsstunde.

Damit komme ich auf staatlichen Ausgaben von 219 € pro Gramm.

Bildquelle: Basisert auf einem Bild der Konrad-Adenauer-Stiftung
Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany

5 Gedanken zu „CDU – „Aufräumen für Berlin“ kostet im Görlitzer Park 219 € pro Gramm

  1. Pingback: Aufräumen für Berlin – Ein teurer CDU Spaß! « Alternative Drogenpolitik

  2. Pingback: Eine Menge News | Neues aus dem DHV-Büro | DHV News #32

  3. Pingback: $68.000.000 für Cannabis | Merkels neuer Bürgerdialog | DHV News #32

  4. Pingback: Gewerkschaft der Polizei: "Eine Dankeskarte an den Innensenator schicken" - Alternative Drogenpolitik

  5. Es sollten erstmal Ärzte verpflichtet werden egal welchen Patienten die neu bekommen das die diesen aufnehmen müssen und nicht ständig Ausreden der Arzt kann keine Patienten mehr und der ganze Kram. Langsam reicht es wirklich aus und das Maß aller Patienten ist dermaßen gereizt nur traut sich niemand mehr was zu sagen oder er findet nicht mehr die richtigen Worte. So sieht es bei uns aus die erste Deutsche Medizin Cannabis Pflanzen brauchen bis spätestens September Outdoor und wenn der Staat denken kann wird er gleichzeitig auch Indoor Projekt starten so das Deutschland kein Mangel an Medizin hat.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.