CDU warnt vor rotgrün CannabisFür die CDU ist eine Legalisierung von Cannabis, also die Regulierung des Marktes für Erwachsene nicht nur eine pöhse „Freigabe“. Wer fordert dass der bestehende Schwarzmarkt für Cannabis durch einen regulierten Markt mit Jugend- und Verbraucherschutz (Kontrolle von Qualität und THC-Gehalt) ersetzt werden sollte und durch eine Besteuerung mehr Suchtprävention finanziert werden könnte der ist noch schlimmer.

Wer es Bürgern erlaubt dafür wie bei Alkohol Steuern zahlen statt das Geld in den Schwarzmarkt zu investieren ist STEUERERHÖHER. Wer Grenzwerte WIE BEI ALKOHOL haben möchte, lad dazu ein sich unter Drogen ans Steuer zu setzen – laut CDU.

„Can|na|bis, der; Droge, die nach dem Willen der Grünen nicht nur den Geist, sondern auch die Staatskasse erweitern soll. Denn die Grünen wollen Cannabis nicht nur zum legalen Verkauf frei geben, sondern auch besteuern. Stichwort Steuer: Die Grünen wollen beim Autofahren für Cannabis Grenzwerte wie bei Alkohol einführen. Bedeutet insgesamt: Man dürfte für Drogen Steuern zahlen und unter Drogen ans Steuer.“ – Quelle: CDU

Das Grüne Wahlprogramm zum Thema Drogenpolitik gibt es hier.

40 Gedanken zu „Die CDU warnt: Vorsicht vor Rot-Grün (Cannabis)!

  1. LoL steht schon wieda so beschrieben als wäre ALKOHOL NIKOTIN USW keine DROGEN …..

  2. Die CDU warnt… Ja ich würd auch vor allem warnen wenn ich an der Macht bleiben wollte, dabei hat Merkel so ziemlich jedes Fettnäpfchen mitgenommen, was man ihr vor die Füße gestellt hat – so was darf einfach nicht weiter machen. Drogen sind nicht okay? Dann frag ich mich warum Alkohol und Tabak ganz oben auf der Liste der gefährlichsten Drogen steht – aber die Krankenkassen möchten ja schließlich auch etwas zu tun haben, nicht wahr?

  3. Berlin (dpo) – Immer diese verdammten Drogen! In Berlin ist am vergangenen Wochenende ein Jugendlicher nach einer Überdosis des illegalen Rauschgifts Cannabis vor den Augen seiner Freunde eingeschlafen.

    Experten schätzen, dass allein in Deutschland pro Jahr rund 80.000 Menschen nach einer Überdosis Cannabis einschlafen. Weil dies etwa 7.000 mehr sind, als im gleichen Zeitraum aufgrund von Alkoholkonsum sterben, fordern Politiker von CDU und CSU nun bundesweit noch schärfere Kontrollen und härtere Strafen auf den illegalen Handel mit Cannabis.

  4. @ Herbert Gustav.
    Was bist du denn für ein Spinner ?
    Gestorben an Cannabis haha das ich nicht lache.
    Leider gibt es einfach zu viel Dumme leute.

  5. Und wo bietet die CDU nun die Alternative Drogenpolitik an :D? Lächerlicher, auf alten Werten bestehender, christlicher, ‚Drecksverein‘. Tut mir leid, aber was soll dieser Diarrhö auf dieser Website? Ach ich will mein Leben garnicht immer mit Kritik an CSU/CDU und weiss der Geier, welche Partein sich immer sehr ‚Klischeehaft‘ äußern zum Cannabis. Aber mal kurz und knapp:

    „Can|na|bis, der; Droge, die nach dem Willen der Grünen nicht nur den Geist, sondern auch die Staatskasse erweitern soll“; Theorie gut, Umsetztung auf deutschen Boden nochnie gesehen, deshalb umso erfreuter das eine Partei sich deren ‚Problem‘ annimmt.

    „Die Grünen wollen beim Autofahren für Cannabis Grenzwerte wie bei Alkohol einführen.“; Ich persönlich halte es für sinnvoll, den ähnlich wie beim Konsum vom Alkohol (Ich gehe davon aus, dass theoretisch einige dies sogar bestätigen würden) eine Promillegrenze garnicht so irrational ist -> Schließlich ist man nicht nach dem ersten Bier vollbetrunken und unbrauchbar.

    „Wer fordert dass der bestehende Schwarzmarkt für Cannabis durch einen regulierten Markt mit Jugend- und Verbraucherschutz (Kontrolle von Qualität und THC-Gehalt) ersetzt werden sollte und durch eine Besteuerung mehr Suchtprävention finanziert werden könnte der ist noch schlimmer.“; Muss ich das wirklich kommentieren? CDU verbrennt. (Die Argumentation ist irrational, dann soll meine Kommentar daraufhin auch nicht viel mehr Sinn ergeben.)

    „Wer es Bürgern erlaubt dafür wie bei Alkohol Steuern zahlen statt das Geld in den Schwarzmarkt zu investieren ist STEUERERHÖHER. Wer Grenzwerte WIE BEI ALKOHOL haben möchte, lad dazu ein sich unter Drogen ans Steuer zu setzen – laut CDU.“; Steuerehöher? Lächerlich :D:D (Da komm ich vom Lachen fast garnicht mehr runter…) STEUERERHÖHER im ernst? Seid mal froh das ÜBERHAUPT dann steuern vom Schwarzmarkt an den Staat abgeliefert werden, denn immerhin kommen diese
    nur an wenn sich unsere lieben Drogendealer mal was investieren. (Freie ‚legale‘ Steuern, tabaksteuer,mwst usw usw.) Zumal für wen ist es eine Steuererhöhung? Prinzipiell nur für den Konsumenten. Also ehrlich gesagt, wen ‚juckt‘ es in Ostdeutschland das ich im Westen jemand einen rollt (außer das er vielleicht mitkonsumieren möchte) und er sogar noch Steuern dafür aufbringt?

    Dummes Deutschland, Dumme Staatspolitik, Intolerante Drogenpolik.
    Darunter passt ja am besten: http://www.youtube.com/watch?v=FnopQ0RyVgs

  6. @ Peter Lustig,

    wer lesen kann ist klar im Vorteil. Das steht NIX davon, dass jemand an Cannabis gestorben ist – EINGESCHLAFEN!!
    Von Alkohol sterben Menschen steht da.
    Außerdem würdest du dieses satirische Zitat verstehen, wenn Du dich bzgl. Internet News/Infos etwas auf dem Laufenden halten würdest. (siehe z.B. der Postillon)

    Also beim nächsten Mal entweder genauer hingucken oder Lesen lernen!

  7. Peter Lustig ich denke Herbert Gustav ironie verpackt. er redet von eingeschlafen bei cannabis nicht von gestorben. und sei ehrlich bist du nicht schon selbst danach eingeschlafen?

  8. Fickt die grünen! Legalisierung bedeutet auf keinen fall, cannabis zur alltagsangelegenheit werden zu lassen. Das einzige was hier angebracht wäre, ist die Minderung von strafen in verbindung mit konsum handel&besitz! Cannabis wie tabak zu verkaufen ist unsinn!

  9. jo ihr cdu leute vll. ist euch nicht kla das es von alk tote gibt aber zeigt mir mal einen der sich totgekifft hat von wegen gefährlich

  10. Oh man, Alkohol st so vierl schlimmer als THC… CDU = keine Ahnung.

    Und mal ehrlich, es gibt nen haufen Menschen die auf THC fahren dürfen, nömlcih die die´s verschreibungspflichtig bekommen, mit einer 2 Jahres Führerschein Sperre. Danach ist man eingepegelt. Und die meisten Kiffer werden von einem Joint nicht breit und können mit sicherheit noch Auto fahren ohne Einschränkungen. Nehmt euch mal ein Buch zur Hand und sprecht mal Ärzten bevor ihr Urteile über ein Kraut fällt welches schon seid Anbeginn der Menschheit, nein sogar schon vorher da war.

    Vielleicht auch mal dran gedacht das Marihuana nur deshalb Illegal ist weil die behinderten Ölkonzerne es damals verboten haben, weil Öl ja so viel wichtiger ist und mehr Geld bringt. Naturfaschisten ihr.

  11. Aber unsere gute CDU weiss ja alles besser. Ausserem ist das was ihr mit den Grünen (ja ich mag die auch nicht) macht auch nicht gerade die feine Art. Das nennt man Mundtot machen und sollte eigtl. nicht von einer Partei so vollführt werden… Mit gutem Beispiel vorran gehen habt ihr mit Frau Merkel wohl gänzlich verlernt.

  12. also was die cdu/csu da als „argumente“ verkaufen ist ja mal sowas von irrational! was die immer für nen schwachsinn verzapfen!

  13. Peter Lustig made my day 😀

    Sry hab den Clown was ich heute morgen gefrühstückt habe leider net so massentauglich vertragen.

  14. Grenzwerte für die Verkehrsteilnahme finde ich gut, da wir momentan das Problem haben, dass der Führerschein selbst nach 2 Wochen nach dem letzten Joint, durch die THC Abbaumenge, entnommen werden darf. Danach heisst es dann MPU. Ich bin aber nicht dafür, das sich jemand an das Steuer setzen sollte, der gerade einen Joint geraucht hat, obwohl dieses, nach einer nicht zu hohen Menge locker möglich wäre. 6 Stunden nach einem Joint sollten vollkommen gut sein. Aber das Thema ist generell sehr schwer. Im Zweifelsfalle lieber am tage des Rausch kein Auto mehr fahren.
    Cannabis legal verkaufen und dafür Steuern einfahren finde ich gut, ein regulierter Markt wie in den Niederlanden würde ich sehr befürworten. Jedoch sollten die Preise und dazu dann die Steuern nicht all zu hoch sein. D.h. Ich möchte für bspw. 1 Gramm Orange Bud gute Qualität auch nur 7, bis 8,50€ zahlen . Da sollte man schon drauf achten, dass die Preise nicht ausufern. Amnazia Haze bspw. findet man fast in jeden guten Coffeeshop wobei sich egal ob Grenzregional als auch Innerländlich, gar in Amsterdamm auf gut 11€ einpendelt.

  15. Am 22. September unbedingt auf Nummer Sicher gehen

    Angela Merkel gehört abgewählt, denn die „Zauderkünstlerin“ ist am Ende, ganz egal wie sich die NSA-Affäre jetzt noch weiterentwickelt.

    Jeder Tag, der vergeht, an dem nicht mit aller Dringlichkeit dafür gesorgt wird, dass die umfassende Schnüffelei gestoppt wird, ist ein absolut verlorener Tag für unsere Wirtschaft und die Zivilgesellschaft. Wahrscheinlich ist Kanzlerin Merkel bereits in hohem Maße erpressbar und flüchtet sich deshalb ganz gezielt ins Ungefähre. Denn die NSA dürfte aus den Wikileaks-Enthüllungen die Lehre gezogen haben, dass zur Not auch ein offensiver Umgang mit den eigenen Erkenntnissen zum Ziel führen kann.

    Würde die NSA Angela Merkel als „Agentin des Kapitals“ enttarnen, so brächte dies Kritiker in Washington zum Verstummen. War Merkel’s Umgang mit der Finanzkrise ab 2009 in den Augen der NSA doch alles andere als regierungstauglich. So hat das Zurückhalten von Informationen die Bankenrettung extrem verteuert. Genau deswegen wurde Wulff ja gemobt.((Bitte teilt diesen TEXT so oft wie möglich das VIELE WÄHLER wie möglich Angesprochen werden)))

  16. Diese ständige diskutiererei!!! Mensch gebt endlich das Cannabis frei ihr Idioten, Alkohol is ja wohl die krasseste DROGE überhaupt schaut euch mal die ganzen Alkis an, sterben an Leberzyrose oder sonst was. Hat schonmal einer gehört das es ein Cannabistoten gab? Also ich net! Wo liegt also euer Problem ihr scheiß Politiker??? Echt gebt alle euren posen ab den solche vollpfosten wie euch brauch Deutschland nicht denn ihr versaut unser Land nur und macht schulden ohne ende, die wir kleinen Bürger ausbaden müssen. Wollte es nur mal gesagt haben! 😉

  17. Das liest sich nicht wie eine Warnung, sondern wie ein Wunschzettel:-)
    Legalize it

  18. Mit solchen Aussagen katapultiert sich die CDU zurück in die 80ger Jahre und außerdem ist es höchst diskriminierend was die da schreiben. Es ist eine Schande für die CDU und reine Polemik die beim Thema Cannabis an den Tag gelegt wird. Merkel und Co sollten es besser wissen aber ihre Wähler und einfach so was von uninformiert und boniert dass die CDU mit so etwas auf Wählerfang gehen.
    Rückständigere Aussagen kann man zu Cannabis eigentlich kaum noch treffen…

  19. Sie steht ablehnen gegenüber weil sie selber nicht krank ist,und solche kranken dummen sich wieder sprechende Gesetze kann nur ein Land haben! Merkeln du Opfer du stinkst aus der fresse bist hohl wie Toastbrot und ich hoffe das ich deine Fratze nicht mehr lange im Fernseher sehen muss. Pharma und Bankensystems verseuchte kacke… Und wenn sie überlegen würde und sich dehn Sachverhalt mal richtig anschauen würde das in NL zum Beispiel es nicht alles so verkrampft ist wie hier zb und es auch weniger sucht Gefahr im Jugendlichen alter besteht als hier in unser so perfekten Welt Deutschland ! Ich bin froh und mach luftsprünge wenn so eine korinten kackerin wie sie endlich wech ist! (wer das nicht ist bei dem läuft eindeutig was falsch!)

  20. Zum Vergleich 2ng/l Blut THC ist das gleiche wie 0,0% Promilie Alkohol im Blut.

    Die Werte sind so niedrig angesetzt das der Eindruck in der Bevölkerung entsteht das jemand DICHT gefahren ist obwohl keine Wirkung mehr bemerkt werden kann, da man erst eine Wirkung im Kopf ab 5ng-7ng/l im Blut verpürt und dann DICHT ist.
    Alles was daruner liegt beeinträchtigt weder Motorik noch das Reaktionsvermögen.

    Das wurde so niedrig angesetzt damit die MPU Lobby Geld verdienen kann und niemand Cannabis konsumiert.
    Weil die meisten die Konsumieren auch einen Führerschein besitzten.
    Und die sollen dann aufhören zu konsumieren weil sie diesen zurück haben wollen.

    Und alle Konsumierer haben eine schlechte Kindheit gehabt, bei der MPU liegt das Übel in der Kindheit und somit auch der Cannabiskonsum.
    Soll heißen Ihr habt alle konsumiert weil:
    Kein Selbstbewußsein, Selbstwertgefühl, Gruppenzwang, von Eltern geschlagen, von Eltern verbal runter gemacht, Scheidungskind, Freundin verlassen, Eheprobleme, Arbeitsstress weil ihr euch ausnutzen läßt etc.

    Und nicht:
    Weil ihr bemerkt habt das Alkohol nach 2-3 Bier kopfweh macht, ihr nen Kater habt,
    Es angenehm findet und entspannend, weil es den Kopf mal frei macht.
    Weil es zum Vergleich zum Alkohol einfach viel angenehmer ist.
    Weil es schmeckt. Weil alles das sowieso spaß macht ,mit genauso viel spaß macht, und nen ticken mehr und wenn ihr nichts raucht trotzdem spaß macht.

    Ein Gesunder Umgang damit und alles ist gut, wer jeden Tag raucht hat immer noch weniger Probleme wie ein Alki, alle sKopfsache nach 3 Tage Abstinenz ist der Affe weg, nach 1-2 Wochen füllt man sich als hätte man nie in seinen Leben geraucht.
    Wie lang wohl ein Alki braucht um davon loszukommen?

    Es wird sich nie was ändern höchstens wird man noch mehr kriminalisiert werden in Zukunft, und in Bayern wo das Bier Tradition hat wird es 2000 Jahren nicht legal werden.
    Die MPU und Alkohollobby wollen das hier nicht haben.

    Wenigsten sollte der ng/l Grenzwert angepaßt werden an die realität, sprich ab 5-7ng ist man unter Einfluss von Cannabis, alles was darunter liegt ist eine 0,0% Promilegrenze und diskriminiert Autofahrer, und läßt andere Verkehrsteilnehmer die nicht konsumieren denken der ist toal unter Droge.

    Das ist aber nicht der Fall mal

    Eine Rechtfertigung für die juristische Ungleichbehandlung mit dem für die Verkehrssicherheit gefährlicheren Alkohol, ergibt sich aus keiner der Studien. Dennoch darf man unter leichtem Alkoholeinfluss (bis 0,5 Promille) vom Führerscheinrecht unbehelligt am Straßenverkehr teilnehmen, während einem Cannabiskonsumenten unter Umständen der Führerschein selbst dann entzogen werden kann, wenn er nie berauscht gefahren ist.

  21. Werd MPU machen müssen weil ich total tot Dicht gefahrnen bin.

    Ich hatte unter 2mg im Blut, für Leute die das nicht Wissen das ist so viel wie 0,0% Promille.
    Naja, jetzt muss ich sagen, ich hatte ne schlechte Kindheit, hab nichts erreicht im Leben
    etc. Meine ELtern haben mich schlecht behandelt, meine Freunde beeinflusst, ich hatte kein Selbstbewusstsein, Stress den ich nihct anders abbauen konnte da ich es einfach verlernt habe in den ganzen Stress etc.

    Naja, eins haben Sie erreicht ich kiffe nie wieder, ist mir eine Lehre fürs Leben, das wollten die erreichen, ich habs eingesehen das ich Menschen gefährdet habe mit meiner nüchternen Fahrweise.

    Kommt nie wieder vor, ich werde in Zukunft nüchterner fahren als vorher.
    CDU/CSU nächstes mal gibts kein X mehr auf Wahlzettel.

  22. Der Grenzwert im Straßenverkehr ist ein schlechter Witz.
    In Amerika ist er bei 5ng, also wenn man eine Wirkung verspürt.

    Aber hier gilt man ab 1ng als Dicht, obwohl man es nicht ist, wo ist da die Logik.
    Die Bundesbürger die sich damit nicht auskennen denken sich ihren Teil, ja der war ja unter Drogenrausch, Leute wacht auf, ich glaub ich bin im Dichten Zustand nicht alles, aber die undichten glauben alles.

    Ich fühl mich total verarscht vom Staat. Was soll das.
    Alkoholland Deutschland, geht mal auf die Wiesn da saufn s sich in der Füh einen an und alles ist normal, wird noch im Fernsehen gebracht wie toll es doch ist auf der Wiesn mit na Maß Bier in da Fotzen.

  23. Und wer steht dann demnächst am Bahnhof, die Pillenverticker. Ist ja auch alles nur harmlos. Ihr habt alle überhaupt keine Ahnung. Redet doch mal mit einem Schizophrenen, der wird Euch den Kopf waschen. Oder mit Menschen die den ganzen Tag mit den Folgen vom Canabismissbrauch leben müssen.
    Wer geringe Mengen mit sich trägt wird meist doch garnicht strafrechtlich verfolgt. Und ab einem gewissen Alter brauch man sich auch keine Sorgen mehr zu machen aber wenn das hier meine Neffen lesen würd ich Euch am liebsten den Joint angezündet in den Arsch stecken. Ich hab mir das jetzt in etlichen Foren angesehen und wenn ich mir so recht darüber Gedanken mache, dann wundert mich auch nicht warum Politiker immer unpopuläre Entscheidungen treffen müssen, die meisten sind einfach nur zu dumm um sich mit der Wirklichkeit auseinanderzusetzen. Ihr seid per definition unmündig und hört auf im Internet eure Legalize It Kampagne zu führen, das ist nämlich das was so schädlich für unsere Jugend ist. Das dumme geschwätz von Ahnungslosen.

  24. @fnö
    „Und wer steht dann demnächst am Bahnhof, die Pillenverticker. Ist ja auch alles nur harmlos.“

    Soll das jetzt ernsthaft eine Begründung sein, warum erwachsene Leute weiterhin wegen ihrem Hanf-Konsum vom Staat verfolgt werden sollen? Wenn hier einer keine Ahnung hat, dann sind eindeutig Sie das! Ihrer Logik zufolge würde der Handel mit Hanf aufhören, wenn wir ab morgen Zigaretten verbieten, weil ja dann kein Hanf mehr illegal verkauft wird, sondern Zigaretten? So eine „bescheidende“ Begründung ist mir schon lange nicht mehr untergekommen und das ist völlig an den Haaren herbeigezogen.

    Ihre Pillenverticker, wie Sie diese Leute so schön nennen, verkaufen bereits jetzt ihre Pillen am Bahnhof, oder denken Sie ernsthaft, dass keine anderen Drogen verkauft werden, weil Hanf illegal ist? Der Unterschied ist, dass jetzt Menschen Hanf beim Dealer kaufen wollen und dann nebenbei noch andere, härtere Drogen angeboten bekommen, was für mich ein weiterer Grund ist, eine staatliche und kontrollierte Abgabe einzuführen, damit nicht automatisch ein Bezug zu anderen Drogen entsteht. Wenn Sie eine Flasche Bier kaufen, wird Ihnen im Kiosk auch nicht automatisch Kokain oder Heroin angeboten, weil der Alkohol legal ist und da ausschließlich Alkohol verkauft wird.

    „Ihr habt alle überhaupt keine Ahnung.“

    Man sollte nicht von sich selbst auf andere schließen!

    „Redet doch mal mit einem Schizophrenen, der wird Euch den Kopf waschen. Oder mit Menschen die den ganzen Tag mit den Folgen vom Canabismissbrauch leben müssen.“

    Durch Hanf entstehen keine Psychosen, sondern vorhandene Psychosen können dadurch ausgelöst werden, hier gibt es einen ganz großen Unterschied! Sie tun so, als ob der Hanf-Konsum die Krankheit erst entstehen lässt, aber das ist falsch! Die Krankheit ist bereits vorhanden und die Menschen müssen bereits vorher diese Veranlagung dazu haben, ansonsten entsteht so eine Krankheit auch erst gar nicht, und wenn ein Mensch diese Veranlagung hat, dann kann diese Krankheit auch durch zahlreiche andere Drogen ausgelöst werden! Sie können sich ja mal selber in so eine Klinik begeben und sich erkundigen, wie viele Menschen durch anderweitigen Drogenkonsum (Alkohol, usw.) an Psychosen erkrankt sind, darüber wird nur nicht gesprochen.

    „Wer geringe Mengen mit sich trägt wird meist doch garnicht strafrechtlich verfolgt.“

    Auch das ist absoluter Blödsinn, den Sie hier verzapfen! Es gibt zahlreiche Gerichtsurteile, die ich Ihnen jetzt raussuchen könnte, wo Hanf-Konsumenten wegen geringen Mengen vom Gericht bestraft werden, also verbreiten Sie bitte nicht so einen Blödsinn, dass Hanf-Konsumenten in Deutschland nicht bestraft werden. In Freising wurde wegen 0,1 Gramm eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Der Mann wurde in seiner ganzen Nachbarschaft wegen einer Menge bloßgestellt, woraus sich nicht einmal ein Joint hätte drehen lassen. Langzeitkonsumenten, die spätestens beim zweiten Mal auffallen, werden automatisch vom Gericht bestraft, da gibt es keine Entkriminalisierung oder dergleichen. Wenn Sie keine Ahnung haben, dann sollten Sie sich vielleicht vorher erkundigen, bevor Sie anderen genau das vorwerfen, was Ihnen fehlt, nämlich Sachkenntnisse über das Thema!

    „Und ab einem gewissen Alter brauch man sich auch keine Sorgen mehr zu machen aber wenn das hier meine Neffen lesen würd ich Euch am liebsten den Joint angezündet in den Arsch stecken.“

    Ab welchem Alter soll das sein? Zählt das Betäubungsmittelgesetz nicht mehr für mich, wenn ich mein 65. Lebensjahr erreicht habe oder wie soll ich diese Aussage verstehen? Egal welches Alter ein Konsument hat, er wird immer vom Staat verfolgt, das können Sie noch so schön reden, den Tatsachen entspricht es jedenfalls nicht! Außerdem erkenne ich schon an der Wortwahl, wessen Geistes Kind Sie anscheinend sind, ihr Neffe tut mir leid!

    „…die meisten sind einfach nur zu dumm um sich mit der Wirklichkeit auseinanderzusetzen.“

    Ja, das kann ich nur bestätigen!

    „Ihr seid per definition unmündig und hört auf im Internet eure Legalize It Kampagne zu führen, das ist nämlich das was so schädlich für unsere Jugend ist.“

    Wissen Sie, im Prinzip sollten Sie sich mal in einer Klinik begeben, denn wenn hier jemand unter Schizophrenie leidet, dann sind das eindeutig Sie! Wir Befürworter einer staatlichen Regulierung setzen uns nämlich im Prinzip für das ein, was Sie sich wünschen, denn durch eine staatliche und kontrollierte Abgabe könnte die Bundesregierung…

    …den Schwarzmarkt und illegalen Handel beenden.
    …die Kriminalitätsraten senken.
    …Streckmittel aus dem Verkehr ziehen.
    …einen effektiven Jugendschutz durchsetzen.
    …Hanf-Patienten eine medizinische Versorgung gewährleisten.
    …medizinische Forschungs- und Anwendungsgebiete weiter ausbauen.
    …über 500 Millionen Euro pro Jahr an Steuern gewinnen.
    …auf Repressionskosten in Höhe von über 1 Milliarde pro Jahr verzichten.
    …ca. 13.500 neue Arbeitsplätze schaffen und die Wirtschaft ankurbeln.

    Wir Befürworter einer Legalisierung setzen uns also für die Ziele ein, die Sie eigentlich erreichen wollen. Wir verteidigen Ihre eigenen Ziele gegen Sie selber, wenn hier also einer unter Schizophrenie leidet, dann eindeutig Sie! Sie schützen Ihren Neffen in keinster Weise, wenn Sie ihn so einen Blödsinn erzählen, damit machen Sie ausschließlich eins, Sie belügen Ihren Neffen und er wird später das Vertrauen zu Ihnen verlieren und sich fragen, bei welchen Drogen Sie noch so alles gelogen haben. Ihre Haltung schützt nicht unsere Kinder, sondern Ihre Haltung schützt ausschließlich diejenigen, die Sie bekämpfen wollen, die organisierte Kriminalität. Anstatt hier also einen auf Samariter zu machen, sollten Sie sich erst mal selber vernünftig über das Thema informieren, erst dann wären Sie in der Lage, Ihren Neffen und Ihre eigenen Kinder vernünftig zu schützen, denn wie wollen Sie Kinder vor etwas schützen, wo von Sie eindeutig selber gar nichts verstehen?

    Die Befürworter einer Legalisierung und die Befürworter einer Prohibition teilen die gleichen Ziele, nur die Vorgehensweise wie diese Ziele erreicht werden sollen, unterscheiden sich. Die Befürworter einer Prohibition hatten nun aber lange genug die Chance, die Drogenpolitik zu verbessern und in über 89 Jahren ist hier kein Fortschritt zu erkennen, ganz im Gegenteil! Durch Ihre politische Haltung wird ein Fortschritt in der Drogenpolitik sogar stark behindert, ich gratuliere Ihnen, dass wir durch Menschen wie Ihnen in 89 Jahren nichts erreichen, konnten aber trotzdem einen Haufen Geld für eine Verfolgung ausgeben, für einen Pseudo-Jugendschutz, der nachweislich nicht funktioniert.

    Andere Länder, in denen Hanf staatlich kontrolliert verkauft wird, zeigen uns ganz deutlich, dass ein liberaler Markt bei Weitem besser funktioniert, als Ihre Verbotspolitik. In diesen Ländern wurden in kürzester Zeit Fortschritte erzielt, die wir in fast 100 Jahren nicht erreichen konnte. Wenn Sie sich schon für eine Prohibition von Hanf einsetzen, dann nennen Sie gefälligst die Vorteile dieser Prohibition, oder schweigen Sie still und lassen Sie aufgeklärte Menschen endlich eine moderne und effektive Drogenpolitik in Deutschland einführen, zum Wohle unseres Volkes!

  25. So ein sinnloser schwachsinn sowas gehört irgendwo auch zu „selbstschädigung“ wenn 2 leute sich an nem schönen tag treffen aufs feld gehen mit ner decke sich ein zwei jonnys teilen und chilln bei schönem wetter und niemanden aufn sack gehen echte kiffer sind ehrlich und so ruhig wie die see…. Alles hat nebenwirkungen is doch egal ob tausende im jar an den LEGALEN DROGEN STERBEN und so wenige am lächerlichen cannabis sag ich mal

  26. Diese scheiß Politiker,sollen doch mal einen kompletten drogentest im Bundestag machen,bin ja mal gespannt,nehmen doch alle Kokain,oder saufen bis zum geht nicht mehr,da ein Sekt zur Begrüßung,muss das denn sein,nein gibt auch O Saft,sonst hätten wir schon längst 0,0 Promille,ist doch auch nur für unsere Politiker,die sind alle so scheiße,in Berlin im Park,mag keiner mehr durchgehen,und jeden Tag Einsätze von der Polizei,da sollten die Politiker mal durchgehen,das sieht man in Holland nicht,ist schon komisch,die sind alle weiter wie wir,aber die Fotze von Merkel,würd schon irgenwan sehen was sie davon hat,wieviele die ich kenne fahren mit ritalin Auto,oder mit härteren Schmerzmittel,was keiner weiß,davon will keiner was wissen,Armes Deutschland,macht mich richtig böse…..!!!!!!!!!!!!!!

  27. Achtet mal die GANZE welt kifft schon um uns herum, und alle verdienen sich ne Golde Nase dran aber wir Deutschen bzw unsere Politik mag einfach kein Geld machen sie wollen ehr Geld in die Kriminaliesrung von einer Dummen PFLANZE stecken ….

    Scheiss bei der Arbeit zu sein verstößt in Deutschland gegen kein Gesetzt sonst wäre der Bundestag ja auch schon längst leer ! -.-

  28. Cannabis sollte einfach von allen als legal angesehen werden und man sollte den Staat bzw dieses Gesetz ignorieren. Ich lasse mir keine Pflanze verbieten, die mittlerweile auch jeder zweite verbumste Bulle sich zuhaus rein knallt.
    Alle die noch immer gegen eine Legalisierung sind – sind entweder zurück geblieben im Kopf oder haben und hatten keinerlei Erfahrung damit!
    -hauptsache Leben anderer vernichten.
    Mein Leben wurde vom Staat vor 6Jahren massiv eingeschränkt – aufgrund von Belanglosigkeiten und einem weit unter dem Grenzwert liegenden Wert im Blut – im Strassenverkehr.
    Seid dem bin ich arbeitslos – hab keinen Lappen mehr und kann nur auf das beste hoffen.. (Es geht tausenden..nein MILLIONEN genauso.)
    aufgrund eines Fehlers wird man den Rest seines Lebens bestraft..
    Ich hasse die CDU und ihre mehr als fragwürigen und behinderten Abgeordneten.
    Ich sterbe lieber als dass ich mir was verbieten lasse von… ‚tja von wem denn eigentlich‘?????? würde das volk die macht haben – hätte ich mein Leben zurück ihr Bullensäue^^
    abgesehen von Einzelschicksalen.. kennt JEDER mittlerweile die VORTEILE einer Legalisierung.
    CANNABIS IST LEGAL.

  29. Politiker sollten mal alle gecheckt werden auf Drogen.. von der CDU.

    MINDESTENS 30% Kokser – aber die dürfen dass ja weil se genug Knete haben – die verwichsten Schweinebastarde!
    vorallem Merkel die dumme Hure sollte mal klarkommen, ihre Sachen nehmen und sich verpissen. NIEMAND mag DIE alte schrumpelige überholte Möchtegernfotze..ALLE hassen sie – aber auch egal. Ich hasse dieses verbumste Drecksland indem Menschen schon lange wie ihr Schlachtvieh behandelt werden – welches sie sich täglich reinfahrn.
    Wird Zeit das Leute aufstehen!
    Würden sich ‚alle‘ sammeln und demonstrieren.. (ALLE)
    wäre cannabis morgen legal.
    UND DIESEN NICHT NACHVOLLZIEHBAREN WUTAUSBRUCH.. HABE ICH WEIL KEIN GRAS DA IST.LOOOOL.

  30. Vom kiffen bekommt man keine Psychosen! Ich bin Ärztin in einer Psychiatrie und ihr kleinen Möchtegerngangster habt einfach nur keine Ahnung! Sperrt euch ein und kifft euch das Hirn weg! Dann haben wir Ruhe vor euch!!!!

  31. canabis ist gesund im gegensatz zu tabletten und alk,warum verboTEN? damit die politiker dumme sklaven mit alk und zigaretten haben,und auf weisse weste machen können,obwohl die legalen drogen gefährlicher und schlimmer suchterzeugend sind als die natürliche medizin canabis,die sind doch bescheuert allesamt gehöhren die in einen sack,steine rein und absaufen lassen,wer braucht diese unterdrücker der cdu???

  32. Wie kann es sein das jemand mit 1,5% BAK noch als geeignet zum Führen eines Fahrrads gilt und jemand der vor 24 Stunden einen Joint geraucht hat als fahruntauglich? Alkohol ist eine der gefährlichsten Drogen es Sterben jedes Jahr viel zu viele Leute an diesem Gift wo sind die Cannabistoten? Wo sind die Unfälle mit tödlichen Folgen ubnter Cannabiseinfluß? Es gibt keine bei Alkohol ist das schon was andres,. Natürlich will ich nicht bekifft ans Steuer aber ich will genauso das Recht haben mich am Abend zu berauschen nach einen harten Arbeitstag wie jemand der sein Feierabend Bier trinkt. Dieser darf am nächsten Tag wieder Fahren und ich als Kiffer werde so geahndet als wär ich mit der Bong direkt hinterm Steuer erwischt worden obwohl es bis zu 48 Stunden und länger dauert unter den erlubten wert von 1,0 ng THC zu kommen. Es ist einfach nicht fair.

  33. PROBLEM ist: die meisten unserer Politiker sind einfach ZU BLÖD-GESOFFEN um überhaupt abzuchecken was Sache ist.

  34. Außerdem ziehen die meisten den Schwanz ein, statt es bis zum EUROPÄISCHEN GERICHT für MENSCHENRECHTE gehen zu lassen.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.