Weil ich gerade an der Wahlempfehlung des Deutschen Hanf Verbandes für die Landtagswahl in Niedersachsen sitze: Der Wahl-O-Mat ist ja eine nette Sache, ABER nie sind irgendwelche Drogenfragen dabei (von Alkoholkonsumverboten auf öffentlichen Plätzen oder Rauchverboten mal abgesehen) und das bei – in diesem Fall insgesamt 38 unterschiedlichen – Fragen. Aber für 4 NPD Fragen (Alle Parteien außer NPD sind sich einig: „Kindergeld nur für Deutsche“, „Homophobie im Sport“ „Rechtsextremismus“ oder „Migranten im Polizeidienst“) haben sie „Platz“.

Ich denke die Antwort der Parteien auf die Frage „Halten Sie die Repression und die Kriminalisierung von Drogenkonsumenten für eine sinnvolle Säule der Drogenpolitik?“ oder „Wollen Sie die Strafverfolgung von Cannabis/Drogenkonsumenten generell eher mildern, verschärfen oder unverändert lassen?“ für wahlentscheidender als die Position zu Alkoholkonsumverboten oder den 4 Nazi Fragen.

Wenn jemand Zeit und Lust hat, kann er den Verantwortlichen mal eine nette Mail schreiben und auf diesen Missstand aufmerksam machen, z.B. so „Für meine Wahlentscheidung und ich denke dass gilt auch generell ist die Frage ob eine Partei die Repression gegen Drogenkonsumenten unterstützt oder nicht deutlich relevanter als andere Fragen, z.B. jene bei denen eh nur die NPD eine abweichende Meinung hat.“

PS: Mein Ergebnis:

  • DIE LINKE. 68 von 76 Punkten
  • GRÜNE 64
  • PIRATEN 63
  • SPD 47
  • FDP 29
  • CDU 21

3 Gedanken zu „Wahl-o-Mat: 4 Nazifragen, aber Drogenpolitik spielt keine Rolle…

  1. Ist der Bericht nicht son bisschen „früh“ verfasst. Bezüglich Quellen und/oder Ausdrucksform? Oder bin ich um 10 Uhr immer noch so bekifft dass Ich Einfach nicht Verstehe was hier so geschrieben steht?

  2. Also an die Redaktion oder an HgIchT

    Ersten ich Rauche grundsätzlich nach dem aufstehen einen dicken kopf und verstehe immer noch was hier steht, darum denke mal lieber ein wenig nach bevor du hier so ein bullshit schreibt, wenn dir das zu hoch ist dann hör auf zu Kiffen, da dir das anscheinend nicht bekommt…
    Naja und an die Redaktion, wie kann man nur so einen dummen Kommentar hier zulassen, ihr wollt das Cannabis Legalisirert wird und Reguliert, allerdings mit solch förderlichen Kommentaren von Kiffern wird das nie was…..

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.