Hier die Liste der Anwesenden im Podium bei der öffentlichen Anhörung zum Thema Drugchecking des Ausschusses für Gesundheit des Deutschen Bundestages am Mittwoch, dem 28. September 2011. Sie ist nach besten Wissen und Gewissen erstellt, bei Fehler bitte einfach melden. Die Liste der Sachverständige ist ebenfalls auf der Seite des Bundestages zu finden.
Nicht da war – neben einigen Ausschussmitgliedern bei allen Fraktionen – die Drogenbeauftragte Dyckmans.

Anwesend waren unter anderem Ulrike Flach, Staatsekretärin im Gesundheitsministerium und die drogenpolitischen Sprecher der Fraktionen LINKE, Grüne, FDP und SPD Tempel, Terpe, Aschenberg und Graf.

Fragen stellten:

Moderiert wurde die Veranstaltung von der Ausschußvorsitzenden Carola Reimann (SPD).

Die Sachverständigen:

  • Rita Salgmann, Abteilung Prävention, LKA Niedersachsen
  • Prof. Dr. Rainer Schmid, Check It
  • Hannelore Biniok, Oberstaatsanwältin und Leiter der Zentralstelle für die Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität (ZfB) – wie sie nicht müde wurde bei jeder Wortmeldung zu erwähnen
  • Roland Reithofer, Check It
  • Professor Dr. Martin Schulz, ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände
  • Dirk Schäfer für akzept e.V. und Deutsche AIDS-Hilfe e.V. (DAH)
  • Prof. Dr. Götz Mundle und Dr. Wilfried Kunstmann, Bundesärztekammer (BÄK)
  • Wolfgang Barth, Drogennotdienst (DND) des Vereins Jugendberatung und Jugendhilfe e.V., Frankfurt für Caritas Suchthilfe e.V. (CaSu)
  • Hans-Günther Meyer-Thompson, Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin e.V. (DGS)
  • Georg Wurth, Deutscher Hanf Verband (DHV)
  • Charlotte Dahlheim, Gesundheitsamt Düsseldorf, Deutscher Städtetag (DST)
  • Tibor Harrach, Eve & Rave e.V. Berlin
  • Thomas Bader, Fachverband Drogen- und Suchthilfe e.V. (fdr)
  • Joachim Eul, INEIDFO gGmbH (Institut für Empirische und Interdisziplinäre Drogenforschung)

Nicht vertreten waren:

  • Bundesverband der Eltern und Angehörigen für akzeptierende Drogenarbeit e. V. (waren im Sitzplan auch nicht berücksichtigt)
  • Chill Out e.V. – Verein zur Förderung akzeptierender Drogenarbeit
  • Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) e.V.
  • Drug Scouts e.V. (auch keine Stellungnahme)
  • Gewerkschaft der Polizei (auch keine Stellungnahme)
  • JES Bundesverband e.V. (waren im Sitzplan auch nicht berücksichtigt + keine Stellungnahme)

Bei Prof. Dr. Irene Krämer und Jürgen Sawakzi vom Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker e.V. (ADKA)  bin ich mir unsicher.

Ein Gedanke zu „Teilnehmer bei der Anhörung zum Thema Drugchecking

  1. Pingback: Rave News

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.