Eine von den Grünen mitfinanzierte EMNID-Umfrage Ende Juli 2010 kam zu dem Ergebnis dass die Mehrheit der Deutschen für eine Liberalisierung im Bereich Cannabispolitik sind. Den auffälligsten Ausreißer in der regionalen Auswertung gibt es im Land Berlin. 2 von 5 (41%, Bundesdurchschnitt: 19%) fordert eine vollständige Legalisierung von Cannabis, also sowohl die Straffreiheit des Besitzes und Eigenanbaus sowie einen legalen und staatlich regulierten Cannabismarkt wie er bei Alkohol und Tabak bereits existiert.

Für nur eine Entkriminalisierung (Herabstufung zur Ordnungswidrigkeit) des Besitzes zum Eigenkonsum sind 10% (Bund: 30%) der Berliner, für nur eine vollständige Straffreiheit von Besitz und Anbau für die persönliche Versorgung sprechen sich 9% (Bund: 5%) aus. Wie im Bundesdurchschnitt sind 40% der Befragten für den Status Quo oder eine Verschärfung.

Die genauen Fragen und Auswertung nach Regionen ist auf der Seite des Deutschen Hanf Verbandes zu finden.

Ein Gedanke zu „Berlin – Hochburg der Hanffreunde

  1. Pingback: Die Grünen in Berlin und ihre Cannabispolitik | Alternative Drogenpolitik

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.