Die erste Ausgabe des Drogenkurier im Jahr 2011 ist als gedrucktes Heft erhältlich und als Drogenkurier_Ausgabe85.pdf abrufbar.

In der Titelgeschichte der Ausgabe Nr. 85 setzt sich Dirk Schäffer, Drogenreferent der Deutschen AIDS-Hilfe, kritisch mit der Selbsthilfeorganisation Synanon auseinander, die in diesem Jahr 40 wird.

In einem weiteren ausführlichen Bericht geht es um das Modellprojekt TEST IT von der Aids-Hilfe Dortmund und der Deutschen AIDS-Hilfe. In Drogenhilfeeinrichtungen wurden HIV-Schnelltests und die dazu gehörige Beratung angeboten – mit überraschend großem Erfolg.

Darüber hinaus widmet sich das Heft unter anderem dem Thema „Harm Reduction“ (Schadensminderung). Das Team des Drogenkuriers blickt über die europäischen Grenzen hinaus und berichtet über Harm-Reduction-Angebote weltweit. Außerdem wird das oft falsch verstandene Konzept noch einmal ausführlich erklärt.

Der Drogenkurier wird vom Netzwerk JES („Junkies – Ehemalige – Substituierte“) herausgegeben.

Weitere Informationen und Abo: Website von JES

Ein Gedanke zu „Drogenkurier März 2011 erschienen

  1. Pingback: Drogenkurier 85: Die Suche nach dem Drogen- und Suchtrat der Bundesregierung oder “Die drei ???”

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.