Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on Facebook102Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page
Verändert Cannabiskonsum die Verarbeitung von Gefühlen?
Verändert Cannabiskonsum die Verarbeitung von Gefühlen?

Folgenden Aufruf fand ich im Forum der hanfseite.de und im Sinne der Wissenschaft poste ich ihn hier noch einmal.

Die Kontaktdaten von der Seite der Studie: Wir haben dein Interesse geweckt? Dann melde dich bei uns per Mail (kaeli.zimmermann@ukb.uni-bonn.de) oder telefonisch unter 0160/3716430.

Der Aufruf

Hallo liebe Community,

vielen Dank erstmal für die Aufnahme! Ich komme aus Bonn und bin Medizinstudent und suche für eine MRT Studie im Rahmen meiner Doktorarbeit Kiffer aus der Region Köln/Bonn.

Mein Ziel ist es herauszufinden, welche Auswirkungen langjähriger Cannabiskonsum auf die Verarbeitung von Emotionen und Stress hat. Und das Ganze möchte ich mittels Magnetresonanztomographie (MRT) untersuchen.

Idealerweise kiffst du schon länger als 1 Jahr regelmäßig (also ab 3x pro Woche), hast Lust Geld zu verdienen und dabei junge Nachwuchswissenschaftler in ihrer Forschung zu unterstützen.

Die Eckdaten:
– 2 Termine mit insg. 7h Dauer in der Uniklinik in Bonn
– Vergütung von 70€ + Fahrtkosten + CD mit Bildern deines Gehirns
– es wird kein Kontrastmittel gespritzt, es werden keine Medikamente oder sonstige Substanzen verabreicht, es wird kein Blut abgenommen
– deine erhobenen Daten werden vertraulich behandelt und anonym ausgewertet

Ich würde mich riesig freuen, wenn einige von euch mitmachen oder Leute aus der Region Köln/Bonn kennen und auf meine Studie aufmerksam machen!!

Weitere Infos unter: http://mrtstudie-bonn.jimdo.com/

5 Gedanken zu „Kiffen für die Wissenschaft – Teilnehmer für MRT-Studie gesucht

  1. kann ich aus der schweiz auch mitmachen?
    habe 3 jahre berufslehre absoliert und nebenbei 3 jahre fast täglich gekifft
    vieleicht könte das für euch hilfreich sein??
    ps ja es geht mir um die fahrtkosten da ich dan 6h fahren müste wehre das nicht gleich preis günstig..für einweg…

    freue mich auf eine antwort
    lg Frederick Heinrich

  2. Bin im Besitz der Sondergenehmigung für Medizinal Cannabis, habe eine Menge zu berichtet.

  3. Bitte meldet euch bei: „Wir haben dein Interesse geweckt? Dann melde dich bei uns per Mail (kaeli.zimmermann@ukb.uni-bonn.de) oder telefonisch unter 0160/3716430.“

  4. Es wird expliziet nach Cannabissüchtigen gesucht – scheint eine Antistudie zu sein…. Hatte mich da beworben am ende hieß es – gute NAchricht für Sie sie sind nicht Abhängig genug – schlechte für uns sie fallen durchs Raster!

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>