Aus aktuellen Anlass eine Sondersendung des Deutschen Hanf Verbandes. Die Gäste im Studio – also eigentlich im Video mit Studioaufnahmen:

  • Die, deren Namen man nicht nennt Bundesdrogenkriegsbeauftragte „Das Cannabisverbot wirkt weil Cannabis illegal ist“ Marlene Mortler
  • Der härteste Jugend- und Mortlerrichter Deutschland, Andreas „Schluss mit der Prohibitionsromantik!“ Müller, weiterhin nicht a.D.

Manchmal ist es nur mit Humor zu ertragen 😉

Die erwähnten Sendungen mit Marlene Mortler und Andreas Müller

Veröffentlicht unter Videos.

Am 15.09.2015 hielt Hubert Wimber, ehemaliger Polizeipräsident von Münster und Gründungsmitglied von LEAP (Law Enforcement Against Prohibition) Deutschland in Köln auf dem Fachtag “Herauswachsen aus dem Krieg gegen Drogen” einen Vortrag mit dem Titel „Polizeiliche Sicht zur Legalisierung / LEAP-Gründung“.

Hier eine Video von Robert Brungert vom www.hanf-magazin.com

Veröffentlicht unter Videos.

Die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler hat einen Schuldigen für die gestiegene Zahl jugendlicher Cannabiskonsumenten gefunden: Befürworter einer Legalisierung wie den Deutsche Hanfverband oder DU!

Die Hanfverband-Videonews vom 18.09.2015 • Mehr Jugendliche Cannabiskonsumenten • Mortler sieht Schuld bei Legalisierungsbefürwortern • Legalisierung in den Medien • Münster bestätigt: Modellprojekt zur Cannabisabgabe wird geprüft • Termine

Alle weitereführenden Links gibt es beim DHV

Veröffentlicht unter Videos.

Die Hanfverband-Videonews vom 04.09.2015

• Cannabis-Modellprojekte in Düsseldorf und Münster

• NRW: Rot/Grün erwacht

• Bochum und Tübingen diskutieren Modellprojekte

• DHV hat jetzt über 1.500 Mitglieder!

• DHV-Ortsgruppen aktiv

• Weiterer Freispruch für Cannabispatienten

• In Bayern darf man nicht zu lange Speisekarten betrachten

• Termine

Unterstützt den Deutschen Hanfverband!

Der Deutsche Hanf Verband (DHV): Deine professionelle Stimme für Cannabislegalisierung

Der DHV strebt eine legale, verbraucherfreundliche Marktregelung für das Genussmittel Cannabis an – von der Produktion über den Verkauf unter klaren Jugendschutzauflagen bis zum Eigenanbau. Die Diskriminierung und Verfolgung von Cannabiskonsumenten wollen wir beenden. Außerdem geht es uns um die Förderung des Rohstoffs Hanf in seinen verschiedenen Erscheinungsformen sowie bessere Bedingungen für die Nutzung von Cannabis als Medizin.