Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

„Die Kifferin“ hat auf ein „Best of“ unserer Bundesdrogenkriegsbeauftragten Marlene Mortler zusammengestellt.

Auf Youtube schreibt sie zu ihrem Mortler-Video: „Wir haben hier die Top 7 Antworten / Momente von der Drogenbeauftragten des Bundestags Marlene Mortler. Schaut einfach, wie schlagfertig Mortler auf Argumente eingeht.“

Marlene Mortler ist die Beste!

Ich für meinen Teil weiß garnicht warum alle immer gegen Marlene Mortler schimpfen, ich finde die Frau toll!

Das liegt nicht nur daran dass sie meine Kollegen und mich – und das ist eine regierungsamtliche Tatsache – zu „coolen Jungs“ erkohren hat, wie am 21.11.2014 auf N-land.de zu lesen war:

Mortler hat sehr viel zu tun mit ‚Cannabisleuten‘ – so nennt sie die Unterstützer einer Legalisierung der Droge. Die aktuelle Diskussion um die Legalisierung geht ihr gegen den Strich, denn sie findet: ‚Cannabis wird absolut verharmlost.‘ Unabhängig davon ist sie dafür, dass Cannabis als Medizin eingesetzt wird, aber das müsse man strikt trennen. ‚Die Hanfleute wollen das in einen Topf schmeißen.‘ […] Sie sieht eine Gefahr darin, dass der Hanfverband auftritt‚ als Verband cooler Jungs, die den Konsum im Griff haben.‘ Und weiter sagte sie: ‚Man muss aufpassen, dass die Minderheit die Mehrheit nicht in eine andere Richtung
manipuliert.‘ […] – Zitiert aus dem DHV Presseecho

Nein, muss man es ganz klar sagen: Marlene Mortler ist beste Legalize-Drogenbeauftragte der Welt! Oder wie Micha im Hanfjournal anhang der Frage „Marlene Mortler – unsere Frau in Berlin?“ an einem Beispiel erklärt:

Unsere Drogenbeauftragte Frau Mortler wurde in der Januarausgabe der Apotheken-Umschau zu Drogen befragt. Zur Wirksamkeit eines Werbeverbots für Alkohol antwortet sie:  „Glauben Sie, Ihr Kind sagt, wenn Sie ihm alles verbieten: ,Ja, Mama, du hast recht.‘?“ Unser Land will und kann kein Verbotsstaat sein. Kinder und Jugendliche müssen überzeugt werden – durch Aufklärungsarbeit und Vorbilder.“

Auf „Cannabis ist verboten, und da glaubt man an den Erfolg?“ antwortet Mortler: „ Cannabis ist eine illegale Droge.“

In seinem Artikel kommt Micha zu dem Ergebnis:

Doch spätestens nach dem jüngsten Interview mit der Apotheken-Umschau ist sich der Kollege neben mir 100% sicher, dass Frau Mortler heimlich an der Regulierung von Cannabis arbeitet. Florian Rister vom DHV  hingegen meint, Grund für die zur Schau getragene Unwissen sei keine Taktik: “Frau Mortler ist Gold wert, es ist immer gut, nicht allzu intelligente Gegner zu haben.”

3 Gedanken zu „Marlene Mortler’s peinlichste Momente als Drogenbeauftragte

  1. Die Meisterin der Hauswirtschaft kann und wird nun hoffentlich bald zeigen, ob – und falls ja, – WAS sie und ihre „Experten“ und sonstigen Einflüsterer cannabismedizinisch so drauf haben, wenn es um die groß angekündigte Regulierung der Kostenerstattung von Cannabis(produkten) geht.

    VERSORGUNGSSICHERHEIT mit Cannabisblüten wird sie mit Sicherheit nicht drauf haben, aber wenn Patienten, die auf Bedrocan angewiesen sind, kein Bedrocan bekommen können, dann ist die Erstattungsmöglichkeit seitens der KK ohnehin blanker Hohn.

    Ich habe da so eine Ahnung, dass die angekündigte Regulierung durch Gröhe und Mortler ein Desaster – und deshalb das Verfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht ein großer Erfolg werden könnte.

    Aber warten wir ab.
    Währenddessen Tee trinken bei wiederholt trockenem Mund ist okay.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>