Bekennender Cannabiskonsument Roger Willemsen - Quelle: Superbass via Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Bekennender Cannabiskonsument Roger Willemsen – Quelle: Superbass via Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0

Leider war es die aktuelle Meldung seiner Krebserkrankung, die mich auf Roger Willemsen aufmerksam machte. Erst am Samstag konnte der Moderator und Bestsellerautor noch seinen 60. Geburtstag begehen, diese Woche folgte dann eine krankheitsbedingte Absage aller Termine in diesem Jahr. An dieser Stelle ein nachträglichen Geburtstagsgruß und vor allem gute Besserung von mir.

Seinen Eintrag in meiner Liste „Prominente deutschsprachige Cannabiskonsumenten“ hat Willemsen, immerhin einer der bekanntesten deutschen Intellektuellen auf eine bemerkenswerte Weise begründet. Ein Interview mit der damaligen Bundesdrogenbeauftragten Sabine Bätzing im Auftrag des ZEITmagazin im Jahr 2009 begann er mit dem Bekenntnis: „Frau Bätzing, ich kiffe.“.

Hier der lesenswerte Beginn des Interviews:

ZEITmagazin: Frau Bätzing, ich kiffe.

Sabine Bätzing: Ja?

ZEITmagazin: Was jetzt? Mache ich mich strafbar?

Bätzing: Cannabis ist eine illegale Droge. Wenn Sie erwischt werden, machen Sie sich strafbar, aber wenn es sich um kleine Mengen zum Eigenkonsum handelt, kann das Strafverfahren eingestellt werden.

ZEITmagazin: Wollen Sie es mir nicht trotzdem ausreden?

Bätzing: Ich möchte Sie erst mal fragen: Wie oft kiffen Sie denn? Gibt es schon Beeinträchtigungen? Kann ich Ihnen Hilfe vermitteln? Brauchen Sie Unterstützung beim Ausstieg? Ich möchte, dass Sie sich fragen: Kann ich es nicht sein lassen oder reduzieren?

ZEITmagazin: Sie sind ja nett! Das klingt ja wirklich fürsorglich!

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.